Udo Fritsch IT Instandhaltungssoftware Download Wartungssoftware Udo Fritsch IT

 

 Start & Exposés

 

 BIDS: Funktionalität

 

 BIDS: Preise & FAQ

 

 BIDS: Screenshots

 

 BIDS: Info & Test

 

 WIS: Funktionalität

 

 WIS: Preise & FAQ

 

 WIS: Screenshots

 

 WIS: Info & Test

 FIBU: Download

 

 IH-Beratung

 

 Referenzen

 

 Kontakt

 

 Impressum

 

 Datenschutz

FI­BU: Down­load

Wir sind der An­sicht, dass sich je­der Bür­ger nach Mög­lich­keit ir­gend­wie ge­mein­nüt­zig be­tä­ti­gen soll­te. Wir stel­len da­her auf die­ser Sei­te kos­ten­los die­je­ni­ge Soft­ware zum Down­load zur Ver­fü­gung, die wir für un­se­re ei­ge­ne Buch­füh­rung ent­wi­ckelt ha­ben.

Die MS-Ex­cel-Da­tei­en und die zu­ge­hö­ri­ge Do­ku­men­ta­ti­on wen­den sich an ein­zel­un­ter­neh­me­ri­sche Ge­wer­be­trei­ben­de und Frei­be­ruf­ler, die kei­ne Bi­lanz er­stel­len müs­sen (son­dern nur ei­ne Ein­nah­men­über­schuss­rech­nung = EÜR), je­doch um­satz­steu­er­pflich­tig sind und der Ist-Ver­steue­rung un­ter­lie­gen (d.h. die Um­satz­steu­er nach ver­ein­nahm­ten Ent­gel­ten be­rech­nen).

Die meis­ten Da­tei­en kön­nen Sie jah­re­lang nut­zen (al­so auch für 2017), die EÜR ist hin­ge­gen spe­zi­ell auf die Da­ten des Jah­res 2016 aus­ge­legt (im Rah­men der Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung bis En­de Mai 2017 beim Fi­nanz­amt ein­zu­rei­chen). Sie fin­den un­ten ei­nen Down­load-Link auf ei­ne 33 MB gro­ße ZIP-Da­tei mit fol­gen­den Ein­zel­da­tei­en:

  • Do­ku_All­ge­mein_USt.pdf:
    Auf 33 Sei­ten wird hier lai­en­ge­recht und doch sehr prä­zi­se be­schrie­ben, wie Sie Ih­re Buch­füh­rung pra­xis­nah or­ga­ni­sie­ren kön­nen und wie die nach­fol­gen­den XLS-Da­tei­en zu be­die­nen bzw. wie die sons­ti­gen For­mu­la­re aus­zu­fül­len sind. All­ge­mei­ne The­men sind die Füh­rung der Fi­nanz­kon­ten (Kas­se, Gi­ro­kon­to, Pay­Pal etc.), die Er­läu­te­rung von Bu­chungs­krei­sen, Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und Rech­nungs­stel­lung, der Um­gang mit wie­der­keh­ren­den Zah­lun­gen und jähr­li­chen Ab­schrei­bun­gen so­wie Ih­re Mel­de­pflich­ten ge­gen­über dem Fi­nanz­amt. Spe­zi­al­the­men wid­men sich den EU-Im­por­ten/Ex­por­ten, dem Fahr­ten­buch, der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung, der Ab­rech­nung von Be­wir­tungs­kos­ten und Ge­schen­ken so­wie dem Gel­tend­ma­chen ei­nes häus­li­ches Ar­beits­zim­mers. An­schlie­ßend wird die Er­fas­sung der Ein­nah­men und Aus­ga­ben über die Da­tei "Um­satz­steu­er.xls" er­klärt so­wie die Ab­ga­be der mo­nat­li­chen Um­satz­steu­er-Vor­an­mel­dung und der jähr­li­chen Um­satz­steu­er­er­klä­rung.

  • Sons­ti­ges.pdf:
    Die­se Da­tei ent­hält zum Selbst­aus­druck 17 For­mu­la­re: Ei­gen­be­leg (bei Ver­lust des Ori­gi­nal­be­le­ges, Sach­ein­la­gen bzw. Sa­ch­ent­nah­men), Rei­se­kos­ten (Samm­ler für die Kos­ten ei­ner Ge­schäfts­rei­se), Be­wir­tungs­kos­ten (vor­ge­schrie­be­ne An­ga­ben zu ei­nem Ge­schäfts­es­sen), Ge­schen­ke­lis­te (vor­ge­schrie­ben bei nicht-ge­ring­wer­ti­gen Ge­schen­ken), GWG-Lis­te bzw. Sam­mel­pos­ten (vor­ge­schrie­be­ne Ver­zeich­nis­se beim Kauf ge­ring­wer­ti­ger An­la­ge­gü­ter), drei AfA-Blät­ter (für hö­her­wer­ti­ge An­la­ge­gü­ter mit ver­schie­de­nen Ab­schrei­bungs­mo­da­li­tä­ten), Häus­li­ches Ar­beits­zim­mer (Be­rech­nung der Nut­zungs­kos­ten), Pri­vat­ein­la­gen-/ent­nah­men (vom Fi­nanz­amt ge­for­dert) so­wie ei­ni­ge For­mu­la­re zur Ver­bes­se­rung der Über­sicht­lich­keit Ih­rer Buch­füh­rung.

  • Kas­sen­buch.xls:
    Die­se Da­tei ent­hält für je­den Ka­len­der­mo­nat ein Ex­cel-Blatt, auf dem zu­min­dest bar­geld­in­ten­si­ve Be­trie­be al­le Ein­nah­men und Aus­ga­ben ein­tra­gen müs­sen, bei de­nen bar be­zahlt wur­de. An­hand des Ta­gesend­sum­men­bons kön­nen Sie hier üb­ri­gens auch die Ta­ges­ein­nah­men ei­ner Re­gis­trier­kas­se leicht ein­tra­gen. Am Mo­nats­en­de sind al­le Sei­ten des Blat­tes aus­zu­dru­cken und zu ei­nem mo­nat­li­chen Kas­sen­buch zu­sam­men­zu­hef­ten. Ein zu­sätz­li­ches Blatt "Kas­sen­sturz" er­mög­licht be­lie­big oft den Soll-/Ist-Ver­gleich des Kas­sen­be­stan­des (was nicht un­be­dingt dieb­stahls­be­dingt sein muss, son­dern häu­fig an ver­ges­se­nen Ein­tra­gun­gen oder Tipp­feh­lern liegt, auf die Sie so zeit­nah auf­merk­sam ge­macht wer­den).

  • Fahr­ten­buch.xls:
    Ei­nem Selb­stän­di­gen oh­ne Pri­vat-PKW wird vom Fi­nanz­amt stets un­ter­stellt, dass er sei­nen Fir­men­wa­gen auch pri­vat nutzt. Ne­ben der nur bei ei­nem ho­hen An­teil an Pri­vat­fahr­ten güns­ti­ge­ren "1-Pro­zent-Re­ge­lung" ha­ben Sie die Mög­lich­keit, ein Fahr­ten­buch zu füh­ren. Mei­ne Da­tei ent­hält ein aus­druck­ba­res For­mu­lar, auf dem Sie zu­nächst im Au­to al­le Fahr­ten ein­tra­gen müs­sen. Am Mo­nats­en­de sind al­le Sei­ten ei­nes Fahr­zeu­ges dann zu ei­nem mo­nat­li­chen Fahr­ten­buch zu­sam­men­zu­hef­ten. Da­nach über­tra­gen Sie von dort le­dig­lich die Min­destan­ga­ben (An­fangs-KM-Stand je­der Fahrt so­wie Mo­nats­end­stand) auf ein Ex­cel-Blatt der Da­tei, wo­durch au­to­ma­tisch An­zahl und Ge­samt­län­ge der Fahr­ten in den vier vom Ge­setz­ge­ber un­ter­schie­de­nen Ka­te­go­ri­en er­mit­telt wer­den. Nach Er­gän­zung um die mo­nat­li­chen Fahr­zeug­kos­ten (teils vom Un­ter­neh­men be­zahlt, teils vom Fahr­zeug­nut­zer aus­ge­legt) wird au­to­ma­tisch er­rech­net, wel­chen Wert der Fahr­zeug­nut­zer als Pri­vat­per­son dem Un­ter­neh­men zu er­stat­ten hat (Ein­nah­me) bzw. er von die­sem zu­rück­er­hält (Aus­ga­be).

  • Um­satz­steu­er.xls:
    Die­se Da­tei ist das Kern­stück der Buch­füh­rung, in das Sie mo­nat­lich zu­nächst mit "Ko­pie­ren/Ein­fü­gen" den er­folgs­wirk­sa­men In­halt des Kas­sen­bu­ches über­tra­gen (al­so kei­ne Pri­vatein­nah­men, Pri­vat­aus­ga­ben und Ver­schie­bun­gen zwi­schen den Fi­nanz­kon­ten). Ma­nu­ell ein­tra­gen müs­sen Sie da­nach noch an­hand der Kon­to­aus­zü­ge von Gi­ro­kon­to, Pay­Pal-Kon­to etc. die dort ver­zeich­ne­ten er­folgs­wirk­sa­men Ein­nah­men und Aus­ga­ben (je­weils mit Net­to­be­trag, USt-Satz und USt-Be­trag). Hier­aus (so­wie durch Set­zen ei­ni­ger Zu­satz­schal­ter; z.B. bei EU-Im­por­ten/Ex­por­ten) er­rech­net das Sys­tem au­to­ma­tisch so­wohl die Da­ten der mo­nat­li­chen Um­satz­steu­er-Vor­an­mel­dung als auch die Da­ten der jähr­li­chen Um­satz­steu­er­er­klä­rung.

  • Do­ku_EÜR_2016.pdf:
    Auf 17 Sei­ten wird hier be­schrie­ben, wie Sie die Da­ten aus der Da­tei "Um­satz­steu­er.xls" in die Da­tei "EÜR_2016.xls" über­tra­gen, die Bu­chungs­zei­len den ver­schie­de­nen Ka­te­go­ri­en der EÜR zu­ord­nen, Kor­rek­tur­bu­chun­gen ge­mäß § 11 EStG vor­neh­men und di­ver­se Ab­schluss­bu­chun­gen vor­neh­men (ins­bes. die Ab­schrei­bung der An­la­ge­gü­ter/Sam­mel­pos­ten so­wie die Auf­wen­dun­gen für ein häus­li­ches Ar­beits­zim­mer). Ab­ge­run­det wird die Do­ku­men­ta­ti­on durch Er­läu­te­run­gen, wie Sie als Ge­wer­be­trei­ben­der ei­ne Ge­wer­be­steu­er­er­klä­rung so­wie die An­la­ge G der Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung ab­ge­ben bzw. wie Sie als Frei­be­ruf­ler die An­la­ge S der Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung aus­fül­len.

  • EÜR_2016.xls:
    In die­se Da­tei über­füh­ren Sie zu­nächst mit "Ko­pie­ren/Ein­fü­gen" den In­halt der Um­satz­steu­er­da­tei. Ma­nu­ell er­gän­zen Sie da­nach noch die Num­mern der vor­ge­schrie­be­nen Ka­te­go­ri­en für die Ein­nah­men und Aus­ga­ben. Dass die­se EÜR-Ka­te­go­ri­en sich fast je­des Jahr ein we­nig än­dern (und erst im Spät­herbst ver­öf­fent­licht wer­den, al­so wäh­rend des Bu­chungs­jah­res noch gar nicht be­kannt sind), ist üb­ri­gens der Grund da­für, dass wir die EÜR da­tei­mä­ßig von der we­sent­lich sta­bi­le­ren Um­satz­steu­er­be­rech­nung ent­kop­pelt ha­ben. Wei­te­re Ex­cel-Blät­ter er­mög­li­chen Kor­rek­tur­bu­chun­gen um den Jah­res­wech­sel her­um ("10-Ta­ges­zeit­raum") und die Er­gän­zung der jähr­li­chen Ab­schluss­bu­chun­gen. Hier­durch er­stellt das Sys­tem dann au­to­ma­tisch die Da­ten der EÜR.

Kli­cken Sie zum Down­load bit­te   » HIER « .

Tech­ni­sche An­mer­kung: Zur Nut­zung der PDF-Da­tei­en be­nö­ti­gen Sie den kos­ten­lo­sen Ado­be Acro­bat Re­a­der (7.0 oder hö­her) oder ei­nen kom­pa­ti­blen PDF-View­er. Zur Nut­zung der XLS-Da­tei­en be­nö­ti­gen Sie ent­we­der das kos­ten­pflich­ti­ge Mi­cro­soft Ex­cel oder ei­ne kos­ten­lo­se Bü­ro­sui­te wie Apa­che Open­Of­fice oder Li­bre­Of­fice. Die XLS-Da­tei­en ent­hal­ten kei­ne Ma­kros, wes­halb sie nicht nur mit äl­te­ren MS-Ex­cel-Ver­sio­nen, son­dern auch mit den ge­nann­ten Al­ter­na­tiv­pro­gram­men ge­nutzt wer­den kön­nen.

Recht­li­che An­mer­kung: Soft­ware und Do­ku­men­ta­ti­on sind ur­he­ber­recht­lich ge­schützt und wer­den aus­schlie­ß­lich über die­se Web­site zum Down­load be­reit­ge­stellt. Der Nut­zer darf die XLS-Da­tei­en zum ei­ge­nen Ge­brauch be­lie­big oft ko­pie­ren und zum ei­ge­nen Be­darf auch in­halt­lich ab­än­dern. Links auf un­se­re Web­site wer­den ger­ne ge­se­hen, ei­ne ei­gen­stän­di­ge Wei­ter­ga­be un­se­rer Soft­ware (auch un­ent­gelt­lich) so­wie ei­ne Nach­ah­mung sind je­doch nicht ge­stat­tet.

  © Udo Fritsch IT

... wir freuen uns auf Sie!