Udo Fritsch IT Instandhaltungssoftware Download Wartungssoftware Udo Fritsch IT

 

 Start & Exposés

 

 BIDS: Funktionalität

 

 BIDS: Preise & FAQ

 

 BIDS: Screenshots

 

 BIDS: Info & Test

 WIS: Funktionalität

 

 WIS: Preise & FAQ

 

 WIS: Screenshots

 

 WIS: Info & Test

 

 FIBU: Download

 

 IH-Beratung

 

 Referenzen

 

 Kontakt

 

 Impressum

 

 Datenschutz

WIS: Funk­tio­na­li­tät

WIS wen­det sich an klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Kun­den (KMU), die kein uni­ver­sel­les IH-Pro­gramm (wie un­ser BIDS) be­nö­ti­gen, son­dern haupt­säch­lich re­gel­mä­ßi­ge War­tungs-/In­spek­ti­ons­ar­bei­ten er­le­di­gen wol­len (ob­wohl mit WIS auch ein­ma­li­ge In­stand­set­zungs­auf­trä­ge er­stellt wer­den kön­nen). Die fäl­li­gen WI-Ar­bei­ten wer­den in WIS au­to­ma­tisch ka­len­der­wo­chen­wei­se zu­sam­men­ge­stellt und z.B. nach dem WI-Ver­ant­wort­li­chen und dem Lauf­weg ge­ord­net. So wer­den pra­xis­ge­rech­te Auf­trags­vo­lu­mi­na ge­ne­riert.

Tech­ni­sche Ein­rich­tun­gen, Kom­po­nen­ten, An­wei­sun­gen:

  • Die zu war­ten­den An­la­gen kön­nen baum­ar­tig (ana­log dem MS-Ex­plo­rer) be­lie­big tief struk­tu­riert wer­den; da­bei wer­den die Struk­tur­be­grif­fe in WIS "Tech­ni­sche Ein­rich­tun­gen" ge­nannt und die un­ters­ten Be­stand­tei­le "Kom­po­nen­ten".
  • Je­de die­ser Kom­po­nen­ten be­steht aus ver­schie­de­nen Bau­tei­len, für wel­che der Be­nut­zer die ge­wünsch­ten WI-An­wei­sun­gen de­fi­nie­ren kann.

An­wei­sungs­be­stand­tei­le, Auf­trags­pla­nung:

  • Bei je­der die­ser An­wei­sun­gen wer­den je­weils die Grö­ßen "Aus­füh­ren­des Ge­werk", "Be­triebs­zu­stand", "An­zahl Per­so­nen", "Plan­zeit", "Ma­te­ri­al­be­darf (Art/Men­ge)", "Si­cher­heits­hin­wei­se" fest­ge­legt und vor al­lem das "Zeit­in­ter­vall (Ta­ge, Wo­chen, Mo­na­te, Jah­re - wo­bei WIS die­se Grö­ßen in­tel­li­gent in sei­ne ele­men­ta­re Ka­len­der­wo­chen­lo­gik über­trägt)", in wel­chem die An­wei­sung durch­zu­füh­ren ist.
  • Zu­sam­men mit den pro Kom­po­nen­te fest­ge­leg­ten Grö­ßen "Be­zugs-Ka­len­der­wo­che" und "Kei­ne War­tung in den Ka­len­der­wo­chen ..." er­ge­ben sich dar­aus die Aus­führ­ter­mi­ne (die durch ein­ma­li­ge In­stand­set­zungs­auf­trä­ge er­gänzt wer­den kön­nen). Die dar­aus re­sul­tie­ren­den Auf­trä­ge wer­den wo­chen­wei­se von WIS aus­ge­ge­ben, wo­bei es viel­fäl­ti­ge Ein­stell­mög­lich­kei­ten be­züg­lich der Zu­sam­men­stel­lung der Auf­trä­ge gibt, bei de­nen wei­te­re Kom­po­nen­ten-Stamm­da­ten wie z.B. "WI-Ver­ant­wort­li­cher", "Stand­ort", "Lauf­weg" oder "Kos­ten­stel­le" ge­nutzt wer­den.

Rück­mel­dun­gen, Sta­tis­ti­ken:

  • An­hand der zu­rück­flie­ßen­den Auf­trags­be­le­ge wer­den die durch­ge­führ­ten An­wei­sun­gen zu­rück­ge­mel­det und flie­ßen da­mit in die Sta­tis­tik ein. Bei die­sen Rück­mel­dun­gen kön­nen au­ßer et­wai­gen Plan-/Ist-Ab­wei­chun­gen (z.B. beim Zeit-/Ma­te­ri­al­auf­wand) vor al­lem die fest­ge­stell­ten Be­fun­de an­ge­ge­ben wer­den, und zwar so­wohl als Schal­ter ("wur­de di­rekt re­pa­riert" bzw. "ist noch feh­ler­haft") als auch als (do­ku­men­tie­ren­de) freie Be­mer­kungs­tex­te.
  • Bei nicht di­rekt be­sei­tig­ten Feh­ler-Be­fun­den kann ent­we­der ein In­stand­set­zungs­auf­trag er­stellt wer­den oder es kann do­ku­men­tiert wer­den, wel­che sons­ti­ge Ab­tei­lung in­for­miert wur­de und so­mit für die Be­sei­ti­gung ver­ant­wort­lich ist. In der Sta­tis­tik las­sen sich na­tür­lich al­le zu­rück­ge­mel­de­ten Auf­trä­ge wie­der­fin­den (über Zeit­raum, Kom­po­nen­te und vie­le an­de­re Fil­ter ein­grenz­bar); zu­sätz­lich gibt es sum­ma­ri­sche Über­sich­ten zum zu­rück­ge­mel­de­ten Per­so­nal- und Ma­te­ri­al­auf­wand.

Stan­dards:

  • Als Vor­la­ge für die kon­kre­ten In­stand­hal­tungs­an­wei­sun­gen des ei­ge­nen Un­ter­neh­mens kön­nen Stan­dards ver­wen­det wer­den, die von uns mit­ge­lie­fert wer­den und für die meis­ten in­dus­trie­ty­pi­schen An­la­gen klas­si­fi­zie­ren­de Kom­po­nen­ten und pra­xis­ge­rech­te WI-An­wei­sun­gen ent­hal­ten. Die­se kön­nen als ein­fa­che (na­tür­lich an­schlie­ßend noch über­ar­beit­ba­re) Ko­pier­vor­la­ge ge­nutzt wer­den und ver­rin­gern deut­lich den Auf­wand zur Er­fas­sung der zu war­ten­den An­la­gen.

  © Udo Fritsch IT

... wir freuen uns auf Sie!